Kerstin Ehrlich ist Qi Gong Trainerin in 55743 Kirschweiler, im schönen Nationalpark Hunsrück-Hochwald

Medizinisches Qi Gong 

              Freie Energiearbeit

Bist du kraftlos, müde und gestresst?

Atmest du schwer?

Hast du unerklärliche Symptome?

Brauchst du ein einfaches und effektives Hilfsmittel?

Dann ist Qi Gong genau das Richtige für Dich! 

Selbstfürsorge betreiben und die Selbstwahrnehmung trainieren.

Selbstheilungskräfte aktivieren und gezielt die Energien im Körper lenken lernen.

Ich bringe dir Qi Gong gerne bei!

Frühjahrskurse-

Zertifizierte Präventionskurse

 

Achtsamkeit, Ruhe und Kraft – Nieren-Qi Gong 

Mittwochs 01.03.-26.04.2023 
von 18:00-19:15Uhr

Donnerstags 02.03.-27.04.2023 
von 9:15-10:30Uhr

Nieren-Qi Gong für Schwangere 

Mittwochs 01.03.-26.04.2023 
 von 18:00-19:15Uhr

Donnerstags 02.03.-27.04.2023 
von 9:15-10:30Uhr

Die Abwehr stärken mit Lungen-Qi Gong 

Montags 27.02.-24.04.2023 
 von 18:15-19:30Uhr

Dienstags 28.02.-25.04.
 von 9:15-10:30 Uhr 

Qi Gong für das Immunsystem- Duftübung Grundstufe 

Montags 27.02.-24.04.
Mittwochs 01.03.-26.04.
Freitags 03.03.-28.04. 
jeweils von 9:30-10:30Uhr 

 
Die Kurse finden in meinem Homestudio oder im Ev. Gemeindehaus Kirschweiler statt.




Mein Name ist Kerstin Ehrlich (geb. Frühauf) und ich wurde 1978 in Birkenfeld/Nahe  geboren. Als gelernte Arzthelferin und generell an Medizin und Heilung interessierter Mensch, habe ich über 15 Jahre, in unterschiedlichen Fachrichtungen, sehr viel über die verschiedenen Funktionen, Symptome und Erkrankungen des Körpers lernen können. 
  

Nach jahrelangem beruflichem Stress und der Geburt meiner beiden Kinder, war ich gesundheitlich stark angeschlagen. 
Körperlich (immer Schmerzen, Erschöpfung, Atembeschwerden etc.) und nachfolgend ging es  mir auch psychisch nicht gut. Ich suchte nach der Ursache meiner lebenseinschränkenden Beschwerden und wollte wieder zurück zur Gesundheit. Ich war doch immer so fit, lebensfroh und vor allem schmerzfrei.
Der Verlust meiner Kraft und Lebensqualität machte mir schwer zu schaffen...  

Die Ärzte nannten es  Anpassungsstörung, psychosomatische Störung, posttraumatisches Belastungssyndrom etc.

Ich sollte mich damit abfinden, daran gewöhnen?
Das kam für mich nicht in Frage!
 
Ich hatte stets die Überzeugung und die Hoffnung, dass es mir wieder besser ginge, wenn ich die "Ursachen der Beschwerden" beheben könnte.

Ich übernahm also die Verantwortung für meine Gesundheit und wurde aktiv!

Ich arbeitete an meiner Inneren Entwicklung und habe parallel die körperlichen Ursachen erkennen und behandeln lassen und so meine körperlichen und psychischen Beschwerden wieder in den Griff bekommen.
 

Aufgrund meines stetigen Veränderungsdranges 

zur Weiterentwicklung und Prozessoptimierung   

habe ich mich zur Qualitätsmanagerin im Sozial- und Gesundheitswesen weitergebildet.
Eine Zusatzqualifikation als Alltagsbegleiterin in der Altenhilfe (Demenz) ließ mich den  "Sinn des Lebens" und die "Komplexität des Menschen" dann noch tiefgründiger hinterfragen. Zu dieser Zeit habe ich begonnen, mich für ganzheitliche Medizin zu interessieren. Nicht nur den Körper sondern auch den Geist und die Seele mit einzubeziehen in die Betrachtung der Symptome.  

Ich habe den Mut gefasst...mich umorientiert und neu organisiert.

Ich machte eine Ausbildung zur
"Kursleiterin für Medizinisches Qi Gong" 
"Matrix Inform Anwenderin"
sowie einen Kurs für "Gewaltfreie Kommunikation"
um meine Begabung künftig nutzen und leben zu können. Seither bin ich mit Innerer Ruhe und Zufriedenheit gesegnet.

Mit Hilfe von Medizinischem Qi Gong lindere ich nun selbst und ganz gezielt meine Symptome nach Bedarf. Eine regelmäßige ärztliche Kontrolle findet natürlich weiterhin statt.
Gelernt habe ich die Organe-Übungen im Tian Ai Qi Gong Institut in Berlin von zwei wundervollen Meisterinnen.
Meine Fähigkeit der freien Energiearbeit  mit Transformationsenergie habe ich während meines Prozesses intuitiv erkannt und eingesetzt.

Nun bin ich gerne für DICH da um dich auf DEINEM Weg der Selbstfürsorge und Selbstliebe sowie bei deinem Veränderungsprozess von Herzen zu unterstützen.

Die Kurse finden in "Kerstin`s Homestudio" in 55743 Kirschweiler, in der Nähe von Idar-Oberstein statt.  Kirschweiler, das "Dorf der Edelsteinschleifer" liegt in einer ländlichen und sehr ruhigen Gegend im Nationalpark Hunsrück-Hochwald in Rheinland-Pfalz.
In gesunder, frischer Landluft üben wir auch gerne
"Qi Gong im Garten"
 
Toleranz, Empathie, Verständnis und Respekt machen mich aus.
 
Daher sind alle Menschen, die für sich und ihre Gesundheit selbst aktiv werden wollen, herzlich willkommen!

Ich freue mich auf Dich!
Deine Kerstin

Qi Gong Kirschweiler, Idar-Oberstein, Kreis Birkenfeld

Mein Angebot

- zertifizierte Präventionskurse mit Krankenkassenzuschuss

- Personal Training

- flexibler Gruppenkurs

- Qi Gong im Garten

- Stille Waldwanderung als Gruppenevent

- Firmenfitness: Xiang Gong für Schultern, Nacken, Haltung, Stressabbau, Kraft schöpfen (BGM, BEM,BGF)

- Medizinisches Qi Gong 60+


Zertifizierte Gesundheitskurse (ZPP)

Achtsamkeit, Ruhe und Kraft – Nieren-Qi Gong

Nieren/Blase/Lymphe- Element Wasser

Die Nieren sind die Wurzeln des Lebens und steuern die Triebe des Überlebens, der Selbsterhaltung und der Fortpflanzung. Die hierfür notwendigen physischen und psychischen Grundlagen haben wir von unseren Vorfahren geerbt. Der Nierenmeridian speichert dieses Erbgut, was durch unsere Konstitution erfahrbar wird. Dieser Meridian trägt in sich das Potential für unsere Lebendigkeit und Vitalität und wacht darüber, dass wir mit diesem Geschenk sorgfältig umgehen. Ist die Energie aufgebraucht, kommt der Tod. Bei Stress und starker geistiger Anspannung reagiert die Nierenenergie mit Widerstand. Mit Hilfe der Blase kontrolliert die Niere die Reinigung des Wasserhaushaltes, die Energiereserven, die Funktion der Hormone und Nervensystems sowie die Bereitschaft und Kraft zu handeln. 
Körperliche Funktionen
Bereitstellen von Energie (Energiedepot), steht in enger Beziehung mit dem Hormonhaushalt und kontrolliert deren Sekretion, nimmt Einfluss auf das vegetative Nervensystem, produziert Geschlechtsflüssigkeiten und stellt die Energie für die sexuelle Aktivität bereit, sorgt für das Gleichgewicht der Körperflüssigkeiten, reinigt das Blut und gibt den Urin an die Blase ab.

Psychische Funktion
hilft dem Körper sich selbst zu kontrollieren, ist zuständig für die Selbstkontrolle und Selbstdisziplin, sorgt für eine aufrechte Körperhaltung = Haltung im Leben

Körperliche Funktionsstörungen allgemeine Körperschwäche, schnelle Erschöpfung, Abmagerung, Probleme beim Treppensteigen, Hormonstörungen, Menstruationsstörungen, Bildung von Nierensteinen, Herzschwäche, plötzliche Schweißausbrüche, nachts auf die Toilette müssen, niedriger Blutdruck, Schmerzen, Geschlechtsorgane brennend, heiße oder kalte Füße, Durchfall, Kreislaufschwäche, trockene Zunge

Psychische Funktionsstörungen Stress, Mangel an Entschlusskraft (Lustlosigkeit), Antriebslosigkeit, zu starkes oder zu schwaches sexuelles Verlangen, pessimistische Einstellung, Lebensangst oder übertriebener Hang zum Risiko, Rast- und Ruhelosigkeit, Nicht-weinen-können, Rechthaberei, Schlaflosigkeit, Bettnässen, Ablehnung von Selbstverantwortung für sich selbst und das eigene Leben (die anderen sind schuld)

ZPP-ID: KU-ST-YR9LPH 
Kurseinheiten: 8x75Min.        Ausbildungskosten: 110€      
KK-Erstattung: meist 75€

Qi Gong für das Immunsystem- Duftübung Grundstufe

Das Duft Qi Gong ist anregend für Niere, Lunge und...

Leber/Galle-          Element Holz 

Wie ein General seine Truppen führt, bestimmt die Leber über unser Schicksal. Dieser Meridian hält mit klarem Blick die innere Ordnung von Körper und Seele aufrecht und befähigt uns, zu planen und klar zu sehen. Er zeigt uns den Weg, wohin wir wollen. Der Einfluss auf die Augen bezieht sich nicht nur auf gutes Sehen, sondern steht symbolisch auch für einsichtiges und vorausschauendes Verhalten. Assistent der Leber ist die Gallenblase. Sie nimmt Einfluss auf die Strategie der Urteilsfindung und Entscheidung. Während die Leber den Überblick behält, kümmert sich die Gallenblase um die Details.
Frustration und Schwierigkeiten können Zorn hervorrufen. In die richtigen Bahnen gelenkt, kann diese gewaltige Emotion zur Überwindung von Schwierigkeiten und zu kreativen Lösungen führen. Doch ungelöste Schwierigkeiten und das Unterdrücken von Wut blockiert die Energien, was zu Depressionen führen kann. 

Körperliche Funktion
verteilt die Energie und sorgt für den reibungslosen Ablauf aller Körperfunktionen, kontrolliert die Sehnen und Bänder, nährt die Augen, Entgiftungsstation des Körpers (Abfallbeseitigung), speichert Blut und sorgt für die Blutgerinnung, produziert Gallensaft, regelt den Stoffwechsel und die Menstruation

Psychische Funktion  
Sitz der Wanderseele „Hun“.
Nach traditionellen Vorstellungen stellt die Leber die Verbindung zum Universellen oder Göttlichen her und ist ein wesentlicher Träger spirituellen Wachstums. Über diesen Seelenaspekt wird unsere Fantasie und Vorstellungskraft genährt, eine der Wurzeln unserer Kreativität. Durch Träume und gelebte Emotionen sind die Verbindung zum Unterbewusstsein, dem Ursprung unser Kraft und unseres Mutes. Eine Vision zu entwickeln oder die Fähigkeit, etwas Zukünftiges zu erträumen, sind Ausdruck einer kraftvollen Leberenergie.

Körperliche Funktionsstörungen trockener Hals, Kloß (Engegefühl) im Hals, Asthma, Gesichts- und Nackenröte, Probleme den Oberkörper vor- oder rückwärts zu biegen, Muskel- und Sehnenverhärtungen, Muskelkrämpfe, Neigung zu Fieber ohne erkennbare Ursachen, Entzündungen, Schmerzen oder Schwellung der Genitalien,
Prostataerkrankungen, Menstruationsstörungen und Schmerzen, Schmerzen am Schädelscheitel, Schwindel und Sehstörungen, Versteifung und Verengung der Brust, aufgeblähter Bauch

psychische Funktionsstörungen starke Gemütsschwankungen, Gereiztheit, unkontrollierte Zorn- 
und Wutausbrüche, Frustration 
und Eifersucht, Hass, Orientierungslosigkeit

ZPP-ID: KU-ST-QK8EQX
Kurseinheiten: 8x60Min.        Ausbildungskosten: 110€      
KK-Erstattung: meist 75€


Die Abwehr stärken mit Lungen-Qi Gong

Lunge/Dickdarm/Haut- Element Metall

Dieser Meridian ist der Herr der Energien und nimmt Einfluss auf den gesamten Organismus. Er empfängt, transformiert und verteilt das Qi, das er aus der Luft empfängt. Der Lungenmeridian unterstützt uns auch in der Kommunikation mit anderen und hilft uns, dass wir uns öffnen können. Seine Kraft kommt durch die Stärke der Stimme zum Ausdruck. Bereits bei der Geburt war der erste Atemzug mit einem Schrei verbunden.
Bei Gefahr baut der Lungenmeridian einen Schutzmechanismus auf, der äußere Einflüsse abwehrt. Bei guter Funktion weiß er schwierige soziale Beziehungen von wohlwollenden zu unterscheiden. Auch Krankheiten, die auf uns einströmen, können so abgewehrt werden. Zentrales Organ dieses Meridians ist die Haut, ein Sinneswerkzeug, welches den Menschen mit seiner Umwelt verbindet und gleichzeitig von ihr trennt. Überempfindlichkeit macht dünnheutig, Überängstlichkeit oder zu starke Abgrenzung engt ein. Bei solchen Symptomen können Melancholie und Depression, bis hin zum seelischen Zusammenbruch, die Folgen sein. 


Körperliche Funktion
schützt gelten Kälte, Trockenheit, Wind oder Hitze beeinflusst die körpereigenen Abwehrkräfte, beherrscht Haut und Körperhaare, kontrolliert die Oberfläche des Körpers

Psychische Funktion
Herr des Qi, Fähigkeit sich öffnen zu können, animiert zum kommunikativen Austausch, sucht Kontakt zu anderen Menschen, Fähigkeit sich bei Gefahr abgrenzen zu können

Körperliche Funktionsstörungen Atemwegserkrankungen, leichte Erkältungen, Husten, Kurzatmigkeit, Bronchitis, Infektionen der oberen Luftwege, Asthma, Lungenentzündung, trockener Hals, Verlust der Stimme, schwierige Sauerstoff-Versorgung, Hautprobleme,  Durchblutungs-störungen, schwitzende Hände, Zahnfleischbluten, Harndrang, Schulter – u. Rückenschmerzen, blasse Gesichtsfarbe, trockene Haare

Psychische Funktionsstörungen Melancholie, Depression, unfähig zu trauern oder versinkt im Trauerprozess

ZPP-ID: KU-ST-1DAWC2
Kurseinheiten: 8x75Min.        Ausbildungskosten: 110€     
KK-Erstattung: meist 75€


Nieren-Qi Gong für Schwangere

Mein Lebensziel: -Förderung der Frauengesundheit-

Nieren/Blase/Lymphe- Element Wasser

Während der Schwangerschaft brauchen unsere Nieren viel Kraft um das Kind gesund gedeihen zu lassen und die Mutter nicht zu schwächen. Ein Mangel an Energie und die zusätzliche körperliche Anstrengung führen oft zu Haarausfall, Schmerzen, , Müdigkeit, Antriebslosigkeit, Depression und manchmal sogar zum Verlust eines Zahnes. Um diesen Energiemangelsymptomen entgegenzuwirken, empfehle ich allen Schwangeren Nieren-Qi Gong von ganzem Herzen. 

Hätte ich damals gewusst das es das gibt, hätte ich mir einiges ersparen können.

Die Nieren sind die Wurzeln des Lebens und steuern die Triebe des Überlebens, der Selbsterhaltung und der Fortpflanzung. Die hierfür notwendigen physischen und psychischen Grundlagen haben wir von unseren Vorfahren geerbt. Der Nierenmeridian speichert dieses Erbgut, was durch unsere Konstitution erfahrbar wird. Dieser Meridian trägt in sich das Potential für unsere Lebendigkeit und Vitalität und wacht darüber, dass wir mit diesem Geschenk sorgfältig umgehen. Ist die Energie aufgebraucht, kommt der Tod. Bei Stress und starker geistiger Anspannung reagiert die Nierenenergie mit Widerstand. Mit Hilfe der Blase kontrolliert die Niere die Reinigung des Wasserhaushaltes, die Energiereserven, die Funktion der Hormone und Nervensystems sowie die Bereitschaft und Kraft zu handeln. 
Körperliche Funktionen
Bereitstellen von Energie (Energiedepot), steht in enger Beziehung mit dem Hormonhaushalt und kontrolliert deren Sekretion, nimmt Einfluss auf das vegetative Nervensystem, produziert Geschlechtsflüssigkeiten und stellt die Energie für die sexuelle Aktivität bereit, sorgt für das Gleichgewicht der Körperflüssigkeiten, reinigt das Blut und gibt den Urin an die Blase ab.

Psychische Funktion
hilft dem Körper sich selbst zu kontrollieren, ist zuständig für die Selbstkontrolle und Selbstdisziplin, sorgt für eine aufrechte Körperhaltung = Haltung im Leben

Körperliche Funktionsstörungen allgemeine Körperschwäche, schnelle Erschöpfung, Abmagerung, Probleme beim Treppensteigen, Hormonstörungen, Menstruationsstörungen, Bildung von Nierensteinen, Herzschwäche, plötzliche Schweißausbrüche, nachts auf die Toilette müssen, niedriger Blutdruck, Schmerzen, Geschlechtsorgane brennend, heiße oder kalte Füße, Durchfall, Kreislaufschwäche, trockene Zunge

Psychische Funktionsstörungen Stress, Mangel an Entschlusskraft (Lustlosigkeit), Antriebslosigkeit, zu starkes oder zu schwaches sexuelles Verlangen, pessimistische Einstellung, Lebensangst oder übertriebener Hang zum Risiko, Rast- und Ruhelosigkeit, Nicht-weinen-können, Rechthaberei, Schlaflosigkeit, Bettnässen, Ablehnung von Selbstverantwortung für sich selbst und das eigene Leben (die anderen sind schuld)

Nächster Kurs:
Kurs-ID: KU-ST-E7CMSF 

Kurseinheiten: 8x75Min.        
Ausbildungskosten: 110€      
KK-Erstattung: meist 75€
 
Ab 2 TeilnehmerInnen können Termine 
vereinbart werden.